Die Klimakrise in der Politik

Mittelstufe

Wirtschaft & Politik Geschichte

Referierender:
Jan Pollex (Politikwissenschaftler an der Uni Osnabrück)

Material: Smartboard/Beamer, mobile Endgeräte, Arbeitsblatt

Kern- und Teilkompetenzen (aus dem Orientierungsrahmen Globale Entwicklung)
Kernkompetenz 3 – Analyse des globalen Wandels

Die Schülerinnen und Schüler können die Spannungsverhältnisse der Politik zu den Dimensionen Soziales, Wirtschaft und Umwelt analysieren.

Kernkompetenz 4 – Unterscheidung von Handlungsebenen

Die Schülerinnen und Schüler können Formen der politischen Partizipation des Einzelnen
darstellen.

Kernkompetenz 7 – Beurteilen von Entwicklungsmaßnahmen

Die Schülerinnen und Schüler können die Auswirkungen politisch-rechtlicher Maßnahmen auf verschiedene gesellschaftliche Gruppierungen erkennen.

Die Schülerinnen und Schüler können die Bedeutung politisch-rechtlicher Maßnahmen für die nachhaltige Entwicklung
einschätzen.

Kernkompetenz 8 – Solidarität und Mitverantwortung

Die Schülerinnen und Schüler können die Bedeutung einer nachhaltigen Entwicklung im Globalisierungsprozess wahrnehmen und auf dieser Grundlage die Fähigkeit und Bereitschaft zu verantwortlichem politischen Handeln entwickeln.

Beschreibung

Warum ist das Thema relevant?
Klimastreiks sollen die Politik zum Handeln auffordern. Doch was ist eigentlich die Rolle der Politik in der Klimakrise? Die Politik spielt eine zentrale Rolle in der Klimakrise, da diese die Möglichkeiten hat, notwendige Maßnahmen zu ergreifen. Doch wie kann die Politik die notwendigen sozial-ökologischen Transformationen anstoßen, um das Pariser Klimaabkommen einzuhalten? Und wie kann ich mich persönlich für einen geslleschaftlichen Wandel einsetzen?
In der Stunde „Die Klimakrise in der Politik“ wollen wir gemeinsam Antworten auf diese Fragen finden.

Was werden die Schüler:innen machen?
Nachdem die Schülerinnen und Schüler mit der Rolle der Politik in der Klimakrise konfrontiert werden, lernen sie eine Art des kollektiven Engagements am Beispiel von Fridays for Future kennen. Daran anschließend erarbeiten sie Möglichkeiten, sich selbst zu engagieren.

Die Aufgabe
Erarbeitung verschiedener Möglichkeiten von Engagement.

Technische Hinweise
Ein mobiles Endgerät ist zum Aufrufen bestimmter Webseiten vor während und nach der Stunde sinnvoll.

Referierender

Jan Pollex ist Politikwissenschaftler am Institut für Sozialwissenschaften an der Universität Osnabrück.
In seiner Forschung konzentriert er sich auf die Europäische Union, vor allem die Bereiche der Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik, lokale Politikforschung und Parteienforschung. Jüngste Teile seiner Forschung beschäftigen sich beispielsweise damit, wie Politiker:innen bei Twitter auf Fridays for Future reagieren.

Downloads

Arbeitsmaterialien

Weiterführende Links

[Beschreibungssatz]

Ergebnisse

Schön, dass ihr euer Ergebnis mit uns teilen möchtet!
Bevor ihr die Dateien hochladet, benennt sie am besten passend mit Name und Klasse um.