Postkoloniale Perspektiven auf die Friedensstadt

  • 05_Politik

Die historischen Verflechtungen​​​​​​ von​ Kolonialismus und Versklavung mit dem Überseehandel seit der ‚frühen Neuzeit‘ prägen unsere ‚moderne‘ Gegenwart. Koloniale Spuren finden sich nicht nur im Augsburger Stadtbild, sondern sind auch prägend für das Selbstverständnis als Friedensstadt und die Erinnerungen an die Fugger und Welser. Daran erinnern verschiedene Aktivist*innengruppen und Wissenschaftler*innen seit geraumer Zeit. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht die Frage, wie die Stadtgesellschaft den kolonialen Verflechtungen kritisch begegnen kann und wie koloniale Gegenwarten das gesellschaftliche Miteinander heute prägen. Diskutieren und reflektieren Sie mit uns, wie die Friedensstadt mit ihrem kolonialen Erbe umgehen kann und wie sich eine vielseitige Erinnerungskultur einrichten lässt, die den Ansprüchen historisch unbeachteter Perspektiven gerecht wird.

klimauni-augsburg.de

Universität AugsburgUniversitätsstr. 286135 AugsburgGermany