Globales Lernen im Fremdsprachenunterricht

Globales Lernen gilt seit einigen Jahren im Fremdsprachenunterricht als pädagogische Antwort auf die Globalisierung und ihre Folgen und wird als Konzept auch herangezogen, um Themen der Nachhaltigkeit im Fremdsprachenunterricht aufzugreifen. Gerade der Unterricht der romanischen Sprachen bietet viele Anknüpfungspunkte für Globales Lernen.

Im Rahmen des Workshops werden Methoden des Globalen Lernens vorgestellt und in Bezug zu einem kritischen und kompetenzorientierten Fremdsprachenunterricht sowie zur Förderung der interkulturellen Kompetenz bei Lernenden gesetzt. Ein Überblick über verfügbare Materialien und Quellen für den Spanisch und Französischunterricht rundet die Sitzung ab.

Bitte Anmeldung bis 16. Mai an: katharina.wieland@romanistik.uni-halle.de

Martin-Luther-Universität Halle-WittenbergEmil-Abderhalden-Str. 26/27, Seminarraum 606108 Halle (Saale)Germany