Globale Krise, nationale Lösung?

Diskussionsteilnehmende & Moderation: Carl Riemann, Paula Woltering, Hendrik Mahlkow

Beschreibung

Die Klimakrise ist die entscheidende Krise unserer Zeit – und es ist eine globale Krise. Nur wenn es gelingt die globalen Emissionen in den nächsten Jahrzehnten auf null zu senken, lässt sich die Klimaerhitzung noch aufhalten. Doch auch wenn die Weltgemeinschaft sich 2015 auf ein gemeinsames Ziel, die Erderwärmung auf 1,5°C zu begrenzen, geeinigt hat, ist seitdem nicht viel passiert. Die globalen Emissionen steigen weiterhin an, die selbstgesteckten Ziels der Länder sind unzureichend um auch nur das 2°C-Ziel einzuhalten. Die Kooperationsforschung hat diese Entwicklung vorausgesagt und bietet eine Erklärung, wieso das Pariser Abkommen in seiner jetzigen Form nicht funktioniert. Wir wollen mit euch das Versagen der aktuellen globalen Klimapolitik diskutieren und aufzeigen, wie ein neuer, kooperativer Ansatz aussehen kann. 

Website: www.climatecooperation.org

Instagram: @climate_cooperation_de

Diskussionsteilnehmende

Carl Riemann studiert im Master Economic Research an der Universität zu Köln. Er ist Sprecher und Gründer der Climate Cooperation Initiative (CCI) e.V., einer Initiative die sich für Klimakooperation einsetzt. CCI setzt sich für einen Paradigmenwechsel in der internationalen Klimapolitik ein, hin zu einer wirksamen kooperativen Klimapolitik, die auch die Interessen des globalen Südens berücksichtigt.

Paula Woltering ist 22 Jahre alt, studiet Sonderpädagogik an der Universität zu Köln und ist bei den Students for Future Köln in der Klimagerechtigkeitsbewegung aktiv.

Hendrik Mahlkow ist Experte für internationale Klima-, Handels- und Entwicklungspolitik am Institut für Weltwirtschaft Kiel (Ifw). Er beschäftigt sich in seiner Forschung mit der Frage, ob und wie internationaler Handel zur Bewältigung der Klimakrise und deren Auswirkungen beitragen könnte.

Downloads

Lasst uns wissen, wie ihr die PCS schaut!

Ihr schaut die PCS gemütlich von zu Hause? Gemeinsam im Hörsaal? Oder an einem anderen Ort? Dann lasst uns gerne Bilder davon zukommen und wir veröffentlichen ein paar auf dieser Website und unseren Social-Media Kanälen.
Bevor ihr die Dateien hochladet, benennt sie am besten passend mit Titel, Name und Ort um.