Austauschrunden

In unseren Austauschrunden werden euch Good Practice Beispiele vorgestellt. Im Anschluss an die Vorstellung bieten wir euch die Möglichkeit, darüber ins Gespräch zu kommen und euch dort über eure eigenen Erfahrungen und Projekte auszutauschen und euch miteinander zu vernetzen.
Wir bieten spezifische Austauschrunden für Schüler:innen, Studierende und Lehrpersonen an.
Um einen Überblick über die zu erwartenden Teilnehmendenzahlen zu erhalten, würden wir uns über eine freiwillige Voranmeldung freuen – eine verbindliche Anmeldung ist jedoch nicht notwendig.
Die Links zu den Meetings werden rechtzeitig hier auf dieser Seite veröffentlicht.

Montag

Austausch für Schulen in Dortmund

Regionales Bildungsbüro Dortmund aus dem Fachbereich Schule der Stadt Dortmund; Büro für internationale Beziehungen und Nachhaltige Entwicklung (INA-Büro) der Stadt Dortmund, MIA-DO Kommunales Integrationszentrum (MIA-DO-KI) der Stadt Dortmund, Umweltamt der Stadt Dortmund

Referierende: Katharina Oster (Regionales Bildungsbüro), Helga Jänsch (INA-Büro), Roswitha Ritter (MIA-DO-KI), Christian Nähle (Umweltamt), Hannah Maschong (Public Climate School)

Zielgruppe: Lehrpersonen, Schulmitarbeitende, Lehramtsstudierende und -anwärter:innen aus Dortmund

Datum: Montag 22. November

Uhrzeit: 17:00 – 19:15 Uhr

Kurzbeschreibung ›

Diese Austauschrunde richtet sich explizit an Menschen aus den Schulen in Dortmund. Sie wird online stattfinden und ist als Barcamp gestaltet. Ein Barcamp unterscheidet sich von klassischen Konferenzen und legt den Fokus auf die Teilnehmenden. Themen werden durch die Teilnehmenden bestimmt, in dem sie (im Vorfeld) Session-Vorschläge unterbreiten. Die Sessions werden in kleinen Gruppen umgesetzt und sind in der Ausgestaltung sehr frei.

Hier kommen Sie (egal ob Lehrkraft, Lehramtsstudent:in, (sozial-)pädagogische Fachkraft an Schule, Lehramtsanwärter:in, …) ins Spiel:

Möchten Sie einen Input geben – haben Sie Lust, etwas zu teilen? Was machen Sie an Ihrer Schule zum Thema Klimabildung / zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)? Im Rahmen des Barcamps soll es um den direkten Austausch Dortmunder Schulen gehen, um einen Einblick zu bekommen, was in Dortmunder Schulen gerade passiert, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich ggf. Inspirationen für die eigene Schule zu holen. Dabei sind alle Vorschläge willkommen.

Neben spannenden Good-Practice-Beispielen aus Dortmunder Schulen wird es von den o.g. Referierenden auch Einblicke in aktuelle Entwicklungen der Stadt Dortmund in Bezug auf Klima, Nachhaltigkeit und BNE geben.

Wenn Sie Ideen, Anregungen oder auch Wünsche für das Barcamp haben, melden Sie sich gerne! Bis zum 08.11.21 ist eine Anmeldung für ein Good-Practice (AG, Schulgarten, Aktionstag, Projektwoche, …) möglich.

Teilnahmeinformationen:

  • Lehrpersonen, Schulmitarbeitende, Lehramtsstudierende und -anwärter:innen aus Dortmund
  • Sie wollen im Rahmen des Barcamps ein Good-Practice Beispiel vorstellen? Anmeldung inklusive Kurzbeschreibung des Beispiels bis 8. November an anmeldung@publicclimateschool.de  mit Betreff: Good-Practice Barcamp
  • Sie wollen am Barcamp teilnehmen? Anmeldung bis 17. November an anmeldung@publicclimateschool.de mit Betreff: Barcamp

Anmeldung bis 17. November an anmeldung@publicclimateschool.de mit Betreff: Barcamp

Schools for Earth

Greenpeace

Referierende: Markus Power

Zielgruppe: Lehrpersonen, Schulmitarbeitende und Lehramtsstudierende, Schüler:innen

Datum: Montag 22. November

Uhrzeit: 18:30 Uhr

Kurzbeschreibung ›

Mit der Unterstützung von 18 Pilotschulen hat Greenpeace das Projekt „Schools for Earth“ entwickelt, welches alle Schulen in Deutschland einlädt, mitzumachen und sich gemeinsam mit einer engagierten und bundesweit vernetzten Community auf den Weg Richtung Klimaneutralität zu machen. Und diese Community wächst stetig: Mehr als 30 Schulen nehmen bereits an „Schools for Earth“ teil. 

Das Projekt bietet mit dem Whole School Approach einen ganzheitlichen Ansatz zur Entwicklung der eigenen Schule mit dem Ziel der Klimaneutralität und der festen Verankerung einer ambitionierten Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Freiwillige Voranmeldung

Dienstag

Chancenpatenschaften: Unbürokratische Projektförderung

Stiftung Bildung

Referierende: Stiftung Bildung

Zielgruppe: Lehrpersonen, Schulmitarbeitende

Datum: Dienstag 23. November

Uhrzeit: 16:00 Uhr

Kurzbeschreibung ›

Durch die Projektförderung „Chancenpatenschaften“ möchte die Stiftung Bildung mit Hilfe von zivilgesellschaftlichem Engagement diejenigen jungen Menschen erreichen, die einen Bedarf an sozialer und kultureller Inklusion sowie Integration haben, denen eine Perspektive für die Zukunft fehlt und die durch bisher bestehende Angebote nur schwer zu erreichen sind. Gemeinsam mit Engagierten vor Ort schafft die Stiftung Bildung die Rahmenbedingungen dafür, dass sich lokale Patenschaftstandems finden und miteinander vernetzen können.
Gestaltungsbeispiele:

  • Begegnungs- und Sommerfeste,
  • Kulturelle, kreative oder sportliche Aktivitäten – an der Schule / Kita, unterwegs und an anderen Orten,
  • Workshops / Arbeitsgruppen,
  • Ausflüge und Projektwochen, oder eure ganz eigene Idee.

Der Input der spendenfinanzierten Stiftung Bildung stellt Praxisbeispiele in den Vordergrund. Ausgewählte Patenschaftsprojekte, die rund um die 17 Nachhaltigkeitsziele angesiedelt sind, werden vorgestellt. Darüber hinaus werden die Rahmenbedingungen des Programms erläutert. Zu guter Letzt wird es ausreichend Platz für eure Projektideen und die Vernetzung geben.


Mehr zu den Chancenpatenschaften

Freiwillige Voranmeldung

Mittwoch

Vernetzung für Studis

Kreidestaub und netzwerk n

Referierende: Maya Krüger und Julian Reimann

Zielgruppe: Studierende

Datum: Mittwoch 24. November

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Kurzbeschreibung ›

Seit 2013 vernetzt Kreidestaub e.V. junge Menschen, die den Anspruch haben, „gute Schule” zu machen. Gemeinsam thematisieren wir das, was uns im Studium fehlt. Wir unterstützen und motivieren uns gegenseitig, eigene praktisch orientierte Projekte zu starten und Ideen zu entwickeln, wie die Lehrkräftebildung wirkungsvoll ergänzt werden kann. Bei der Austauschrunde wird es insbesondere um das Projekt der „Lernreise” gehen.

Im netzwerk n setzen sich Studierende, Initiativen, Promovierende und junge Berufstätige mit den unterschiedlichsten fachlichen Hintergründen für einen strukturellen Wandel von Hochschulen im Sinne der Nachhaltigkeit in Lehre, Forschung, Betrieb, Governance und Transfer ein. Es hilft dabei, euch mit anderen zu vernetzen und Erfahrungen und Kompetenzen auszutauschen. Wie das alles funktioniert, was das netzwerk n für dich und was du für das netzwerk n tun kannst, erfärst du in dieser Austauschrunde.

Freiwillige Voranmeldung

Schools of Sustainability

Haus der Kulturen der Welt

Referierende: Eva Stein und Weitere

Zielgruppe: Lehrpersonen, Schulmitarbeitende

Datum: Mittwoch 24. November

Uhrzeit: Ab 19:00 Uhr

Kurzbeschreibung ›

Wie lassen sich die Erfahrungen, die die jungen Aktivistinnen der Fridays for Future-Bewegung außerhalb der Schule sammeln, zurück in die Schule tragen? Künstlerische Zugänge können Denkhorizonte öffnen für eine nachhaltige Schule und Lehre, die die Schülerinnen mitgestalten. Wenn sie selbst neue Ideen für eine klimaneutrale schulische Infrastruktur, soziales und ökologisches Wirtschaften entwickeln, kann daraus eine neue, gemeinsame Handlungsfähigkeit entstehen.
Mehr zu Schools of Sustainability

Freiwillige Voranmeldung

Positionsbarometer Klima auf dem Postplatz in Dresden

Cambio e.V.

Referierende: Cambio e.V.

Zielgruppe: Alle Menschen in Dresden

Datum: Mittwoch 24. November

Uhrzeit: 13:00 Uhr

Kurzbeschreibung ›

Eine Aktion des Cambio e.V. im öffentlichen Raum. Alle Menschen die zufällig vorbeikommen können sich zu Fragen rund um das Klima, den Klimawandel & den Klimaschutz positionieren. Die Teilnehmenden können ins Gespräch untereinander kommen & ihre konkreten Handlungsvorschläge sammeln. Diese werden dann als Ideensammlung an die Verantwortlichen der jeweiligen Entscheidungsbereiche weiter geleitet.

Freiwillige Voranmeldung

Donnerstag

Wir lernen klimaneutral & Green Heroes

Johanneum zu Lübeck & Windeck Gymnasium Bühl

Referierende: Phillip Gutberlet, Fynn Hoernstein, Maximilian Offermann & Lisa Burov

Zielgruppe: Schüler:innen

Datum: Donnerstag 25. November

Uhrzeit: 16:00 Uhr

Kurzbeschreibung ›

„Wir lernen klimaneutral“ ist eine Initiative von und für Schulen. Es geht darum, mehr über das Klima und die Folgen des Klimawandels zu lernen. Nur wer weiß, was auf dem Spiel steht, wird sich auch engagieren. Dabei wird schnell deutlich: Klimaneutralität ist wichtig! Auch die Schulen sind also aufgefordert, die Emission von Treibhausgasen zu verringern; am besten sogar klimaneutral zu werden. Dieses Projekt soll helfen, einen Prozess hinzu diesem Ziel zu starten.
Mehr zum Projekt

Auch die Umweltmentor:innen des Windeck Gymnasium beschäftigen sich mit Themen der Bewustseinsbildung und des „Aktiv werdens“. In dieser Austauschrunde könnt ihr erfahren, wie ihr ähnliche Projekte an eurer Schule starten könnt.
Mehr zu den Green Heroes

Freiwillige Voranmeldung

Sophies-Energy-Team & Klimaaktionstag

Sophie-Scholl-Gymnasium Itzehoe & Windeck Gymnasium Bühl

Referierende: Martin Ludwigh und Team & Doreen Hamm

Zielgruppe: Lehrpersonen, Schulmitarbeitende

Datum: Donnerstag 25.. November

Uhrzeit: Ab 19:00 Uhr

Kurzbeschreibung ›

Nachhaltigkeit ist laut Definition ein tiefgreifendes und weitreichendes Handeln, welches die natürlichen Ressourcen der Erde schont, sodass sie auch unseren zukünftigen Generationen weiterhin zur Verfügung stehen.
Dieses Handeln an der Schule zu lehren und umzusetzen gestaltet sich häufig weniger kompliziert als gedacht!
Ob Klimakonferenzen, Warme-Pulli-Tage oder das Einheitsbuddeln – bei dieser Austauschrunde bekommst du die Möglichkeit, dir Anregungen für eine nachhaltigere Schule zu holen und andere durch deine eigenen Ideen zu bereichern.
Mehr zum Thema Nachhaltigkeit am Sophie-Scholl Gymnasium

Auch am Windeck Gymnasium in Bühl wird Nachhaltigkeit großgeschrieben. Mit dem Klimaaktionstag, der im Zusammenhang mit dem Kultusministerium und dem Umweltministerium Baden-Württembergs dirchgeführt wurde, wurde dies erneut deutlich. Wie der Tag ablief, was gut und was nicht so gut lief und wie ihr vielleicht selbst ähnliches an eurer Schule durchführen könnt, erfahrt ihr bei dieser Austauschrunde.
Mehr zu Nachhaltigkeit am Windeck Gymnasium

Freiwillige Voranmeldung

Freitag

Große Abschluss-Austauschrunde für Alle

Schulprogramm-Team der Public Climate School

Referierende: tba

Zielgruppe: Alle

Datum: Freitag 26. November

Uhrzeit: tba

Kurzbeschreibung ›

Bei unserer großen Abschlussveranstaltung können wir uns alle nocheinmal gegenseitig kennenlernen. Wie haben wir die Woche erlebt? Welche Unterrichtseinheiten, Workshops und Austauschrunden haben euch am meisten beeindruckt?
Wir freuen uns, eure Meinungen zu hören!

Freiwillige Voranmeldung

Über die PCS

Die Public Climate School (PCS) bringt Klimabildung in Schule, Uni und Gesellschaft. Eine Woche lang präsentieren Students for Future Gruppen aus ganz Deutschland ein breites Programm und zeigen auf, wie sie sich die Bildung der Zukunft vorstellen. Die nächste Public Climate School findet vom 22.11. – 26.11.2021 statt.